Die Pässe werden immer höher!

Je weiter wir nach Süden kommen, desto höher wird das Niveau der Rockies – unser „Climbing“ wird immer herausfordernder. Die Siedlungen liegen jedenfalls über 2.000 m, die Pässe führen uns bis auf 3.600 m (das entspricht den höchsten Gipfeln der Ostalpen). Marshall-Pass: 3.300 m, Cochetopa-Pass: 3.000 m, Carnero-Pass: 3.050 m, Indiana-Pass: 3.600 m, La Manga-Pass: 3.070 m, Brazos-Ridge: 3.300 m, Burned Mountain: 3.060 m, Polvadera Mesa-Camp-Site: 3.200 m. – Wir radeln täglich zwischen 1.200 und 1.700 Höhenmeter bei Distanzen von 80 bis 150 km – Schotterstraßen mit durchaus schwierigen Mountainbike-Passagen. Ein SUV kann unserer Strecke jedenfalls nicht folgen.

DSCN7481

Abends dann Lagerfeuer- und Mundharmonika-Idylle am Creek.

DSCN7477

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s