Nach 5.200 km: San Diego

Noch steht ein Pass auf unserem Weg nach San Diego. Wir radeln aus der Depression El Centro (10 m unter Meeresspiegel) ueber die Interstate auf 1.200 m hoch. Von dort wechseln wir auf eine Landstrasse entlang der Grenze zu Mexiko. Wunderschoene alte Baeume ziehren die Granitbloecke – wir fahren durch ein wildromantisches Kalifornien, wo wir ab und an auf Grenzpatroullien treffen.

Durch Huegeln geht es nach Chula Vista, wo wir den Pazifik und die Coronado Beach erreichen. Am Freitag morgen bringt uns das Ferry-Boat dann die letzte Meile nach San Diego Down Town.

DSCN7824[1]

 

2 Kommentare zu „Nach 5.200 km: San Diego“

  1. Liebe Extrembiker, wir sind sehr beeindruckt von euren Erlebnissen/Fotos auf diesem unglaublich anstrengenden Wahnsinns-Trip.

    Ihr habt uns motiviert, mit deinem Tandemrad einige kleinere Ausflüge zu unternehmen. Es war wunderbar! Danke!

    Ich freue mich schon sehr auf euren Dia/Filmvortrag.

    Kommt gut heim!

    Gitti und Bernd

    Gefällt mir

  2. Hallo ihr Lieben,
    Wir haben euch auf eurer Tour von Anfang an verfolgt, gratulieren zum gelungenen Ende und Erreichen des Zieles und freuen uns auf persönliche Berichterstattung.
    Herzlichst
    Regina und Norbert

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s