Elk Pass

Heute morgen um 7.45 Uhr haben wir unsere Tages-Tour begonnen – nach einem mühsamen Zelt-Abbau nach einer regnerischen Nacht: bei 6 Grad Celsius und inmitten von frisch beschneiten Berggipfeln! Der „Climb“ zum Elk ist einigermaßen herausfordernd: mit steilen Anstiegen, wo wir unser Tandem zum ersten Mal schieben mussten und dann hinauf in die wunderschöne, flache, Passebene.

DSCN6755

Hinunter gings dann durchs Elk River Valley, 80km lang bis Elk Ford. Hier hat es dann Wildlife pur gegeben: gleich zwei kleine Hirsche sind uns buchstäblich über den Weg gelaufen – von Bären oder Elchen (!) keine Spur.

DSCN6757

Nach knapp 90 km sind wir dann im strömenden Regen in Elkford gelandet, ein schlichtes Dorf am Rand einer gigantischen Kohlemine. Die nasse Schotterstraße hat uns und unser Bike ziemlich „paniert“. Da half nur der Wasserschlauch des auf Minen-Fahrzeuge eingerichteten Motels.

DSCN6773

3 Kommentare zu „Elk Pass“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s